Die Themen des aktuellen Hefts

Die Heiligkeit von nebenan

  • Das Thema

    Die Kleinen alleingelassen

  • Im Wortlaut

    „Wann wird das Leben schön?“

  • Römische Notizen

    Der Kinderschützer

  • Heilige des Monats

    Niels Stensen

  • Wort für den Weg

    Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich (Mk 10,17)

Editorial des aktuellen Hefts

Liebe Leserinnen und Leser,

Papst

der November ist ein grauer Monat. Das passt zu unserem Thema: die Missbrauchsskandale in der Kirche. Zwar sind die meisten Missbrauchstäter in unseren Gesellschaften keine Priester – aber diese Statistik hilft nicht. Denn wenn es Priester sind, die so etwas tun, dann reißt das besonders tiefe Wunden. „Niemand erwartet, dass sich diese schmerzhafte Situation schnell lösen lässt“, schrieb Benedikt XVI. vor acht Jahren in einem Brief zum Thema Missbrauch an die irische Kirche. Benedikt zählte damals eine ganze Reihe von Faktoren auf, die Missbrauchsfälle möglich gemacht haben. Es müsse „dringend gehandelt werden, um diese Faktoren anzugehen“. Das „Licht des Evangeliums“ sei durch die Skandale „dermaßen verdunkelt, wie es nicht einmal in Jahrhunderten der Verfolgung geschehen ist“.Einen „Weg der Heilung, der Erneuerung und der Wiedergutmachung“ schlug er vor. Sein Nachfolger Franziskus pfl ichtet ihm bei. Und er macht klar: Diesen Weg müssen nicht nur einige Kirchenverantwortliche gehen, sondern wir alle – das ganze Volk Gottes.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Vatikan, Ihr Stefan von Kempis




Aktuell:

Auswertung unserer Umfrage zum Thema "Messe feiern" (PDF)

Auswertung unserer Umfrage zum Thema „5 Jahre Papst Franziskus“ (PDF)

Der neue Papst in Text und Bild

„Die Wahrheit ist nicht laut“

Papst

Im August 2018 beschuldigte der frühere Nuntius in Washington Viganò Papst Franziskus öff entlich, allzu lange nicht gegen den früheren Erzbischof der Hauptstadt, Kardinal Th eodore McCarrick, vorgegangen zu sein. Franziskus reagiert: mit Schweigen.

Zum Buch

Die nächsten Ausgaben

Themen der nächsten Ausgaben

Zeitschrift
  • Dezember

    Warum ist Weihnachten so wichtig, für viele sogar wichtiger als Ostern? Eine Antwort handelt davon, dass wir an diesem Tag feiern, aus der Finsternis ins Licht zu treten. Darum geht es in der nächsten Ausgabe. Außerdem erfahren Sie viel Wissenswertes über einen wichtigen Dezembertag in Rom und einen Heiligen, der gerade heute ein Vorbild sein kann. Dazu bieten wir Ihnen die zweite Folge unserer neuen Beilage – Sie dürfen gespannt sein!