Die Themen des aktuellen Hefts

Wo das Kind ist, da ist Gott

  • Das Thema

    Paradoxon des Glaubens

  • Im Wortlaut

    Brennende Herzen

  • Römische Notizen

    Weihnachten mit dem Papst

  • Heiliger des Monats

    Johannes vom Kreuz

  • Wort für den Weg

    Von der Zärtlichkeit berühren lassen

Editorial des aktuellen Hefts

Liebe Leserinnen und Leser,

Papst

dieses Heft ist eine Verjüngungskur: Sein Hauptthema lautet „Kind“, und seine Beilage beschäftigt sich ab dieser Ausgabe mit dem Thema „Jugend“. Warum Jugend? Franziskus hat die Bischofssynode vom Oktober 2018 unter das Motto Jugend gestellt.

Zurück zum Kind. Dass Gott sich auf unser Klein- und Hilfsbedürftig-Sein eingelassen hat, ist eines der zentralen Paradoxa unseres Glaubens: der Größte im Allergeringsten.

„Im Kind Jesus ist die Wehrlosigkeit der Liebe Gottes am meisten offenkundig“, hat der Papst Benedikt einmal formuliert. „Wenn irgendetwas den Menschen, seine Selbstherrlichkeit, seine Gewalttätigkeit, seine Habgier besiegen kann, dann die Schutzlosigkeit eines Kindes.“ (Joseph Ratzinger, Bilder der Hoffnung, Freiburg 1997, S. 21)

Der „höchste Würdetitel Jesu“ heißt „der Sohn“, Jesus ist das „immerwährende Kind“. Und weil wir durch Jesus ebenfalls Söhne, Töchter, Kinder Gottes sind, ist Weihnachten auch das Fest unseres Kindseins – und unseres kindlich-vertraulichen Verhältnisses zu Gott, dem Vater.

Stefan von Kempis




Aktuell: Auswertung unserer Umfrage zum Thema "Messe feiern" (PDF)

Der neue Papst in Text und Bild

Mit Franziskus durch das Jahr

Papst

Papst Franziskus hat die Gabe, viele verschiedene Stimmungen und Situationen, die wir Menschen erleben, anzusprechen. Es gelingt ihm dabei immer wieder, die richtigen Worte zu finden, oft mit nur kurzen, aber ungemein prägnanten Sätzen. In diesem Jahreslesebuch finden sich genau diese Sätze. Sie betreffen alle Facetten des menschlichen Lebens und sind zugleich ein wunderbares Beispiel für die Spiritualität von Papst Franziskus.

Die Texte sind sorgfältig ausgesucht und stammen aus einer sehr breiten Palette von Schreiben, Ansprachen oder Predigten. Das macht ihren inhaltlichen Reichtum aus, dahinter steckt eine sorgfältige und liebevolle Recherche. Es geht in den Texten um wahre Freiheit, um den Durst nach dem Absoluten oder auch die Verbundenheit mit den Toten. Das zeigt: Dieses Buch bietet wirklich für jeden Tag Gedanken Franziskus, die bereichern und die durch gesamte Jahr begeleiten.

Zum Buch

Die nächsten Ausgaben

Themen der nächsten Ausgaben

Zeitschrift
  • Januar

    Die kommenden Ausgaben stehen, wie bereits im Editorial erwähnt, ganz im Zeichen des "Jahres der Jugend", das sich auf die "Jugendsynode" bezieht, die Papst Franziskus einberufen hat. Dazu nicht nur wieder ein pointierter Essay, sondern auch ein Interview mit einem besonderen Gesprächspartner: Seien Sie gespannt! Dazu wird es um das Thema "Erinnerung und Gedächtnis" gehen sowie die Frage, welche und wo es die berühmten vatikanische Münzen und Briefmarken gibt.